Berufliche Vorsätze fürs neue Jahr

Berufliche Vorsätze fürs neue Jahr

Sie wiederholen sich jedes Jahr aufs Neue: die guten Vorsätze für die kommenden 12 Monate! Im privaten Bereich findet man relativ schnell einige Dinge, die man im nächsten Jahr ändern oder besser machen möchte. Mehr Sport treiben, gesünder ernähren, mehr auf Nachhaltigkeit achten … Doch wie sieht es eigentlich mit berufliche Vorsätze aus?

Setzen Sie sich auch Ziele im Job!

Sicherlich ist jedem die „Work-Life-Balance“ ein Begriff. Die Kombination aus Beruf und Privatleben sollte uns glücklich machen und Zufriedenheit schaffen. Doch beim Thema Gute Vorsätze vergisst man häufig, dass es auch wichtig, Ziele im Job zu haben. Mit wenigen – aber konkreten – Vorsätzen wird 2021 auch beruflich zu Ihrem Jahr!


Eine Schlussbilanz ziehen

Bevor es an die Formulierung der neuen beruflichen Ziele geht, ist es wichtig, das vergangene Jahr ehrlich zu reflektieren. Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Leistung und dem beruflichen Jahresrückblick?

Beantworten Sie sich folgende Fragen selbst:

  • Was hat mein Arbeitsjahr geprägt?
  • Welche Erfolgserlebnisse konnte ich dieses Jahr im Beruf erleben?
  • Was hätte im Job besser laufen können?
  • Welche Situationen haben mir besonders Spaß gemacht?
  • Worüber habe ich mich im Job besonders geärgert?

Aus den Antworten resultiert eine entscheidende Frage für das kommende Jahr.

Was muss ich tun, damit mich mein Beruf 2021 (noch) mehr erfüllt und mich zufrieden macht?


Berufliche Vorsätze planen

Im Anschluss an die Reflektion kommen die neuen Vorsätze! Dabei ist zunächst wichtig, dass alle guten Vorsätze das gleiche Ziel verfolgen: (noch) glücklicher und zufriedener im Beruf zu sein. Was Glück und Zufriedenheit im Job für den Einzelnen bedeutet, muss jeder für sich festlegen. Wir haben 3 Vorschläge für berufliche Vorsätze gesammelt – abschauen gerne erwünscht!

1. Neues lernen – Kompetenzen erweitern

Im Leben lernt man nie aus! Und das trifft vor allem beruflichen Bereich zu. Denn Erstens ändern sich die äußeren Umstände in der heutigen Zeit besonders schnell. Die Digitalisierung schreitet voran, Maschinen, Roboter und elektronische Geräte unterstützen uns im Alltag. Und Zweitens haben sich auch die Bedürfnisse der Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Kunden geändert. Heute sind andere Dinge wichtig, die früher vielleicht als Nebensächlichkeiten betrachtet wurden. Nehmen Sie sich also vor, im kommenden Jahr offen gegenüber Neuem zu sein und lernen Sie noch etwas dazu. Das kann in Form einer Weiterbildung, einer Schulung oder auch einfach nur im Alltag geschehen. Lernen Sie von neuen Kollegen, schauen Sie sich etwas von jüngeren Mitarbeitern ab oder überdenken Sie alte Muster im Arbeitsalltag. Denn schließlich lernt man ja fürs Leben.

2. Zufriedenheit steigern – Spaß haben

Wenn wir ehrlich sind, arbeitet der Großteil aller Arbeitnehmer in Deutschland weniger aus reinem Spaß, als aus finanziellen Gründen. Im Umkehrschluss heißt das aber nicht, dass Arbeiten nicht auch Spaß machen kann. Freude am täglichen Tun ist ein wichtiger Baustein für Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Ein angenehmes Betriebsklima, der soziale Kontakt mit Kollegen und ein respektvoller Umgang mit dem Vorgesetzten sind mindestens genauso wichtig. Finden Sie als Erstes für sich heraus, was für Sie Zufriedenheit am Arbeitsplatz bedeutet. Und ändern Sie als Zweites die Dinge, die Sie unzufrieden machen. Das kann bedeuten, dass ein offenes Gespräch mit einem Kollegen notwendig ist oder beim Chef eine Gehaltsverhandlung ansteht. Wichtig ist am Ende jedoch, dass Sie nach einem Arbeitstag zufrieden nach Hause gehen können. Berufliche Vorsätze sollten also definitiv auch Zufriedenheit am Arbeitsplatz umfassen!

3. Effizienz steigern – Zeit nutzen

Für viele Arbeitnehmer sind Überstunden und Mehrarbeit keine Ausnahmezustände. Bei den meisten übersteigt die tatsächliche Arbeitszeit oft die eigentliche Arbeitszeit laut Vertrag. Auch dieser Punkt bietet eine perfekte Grundlage für einen guten Vorsatz im nächsten Jahr. Steigern Sie Ihre Effizienz im Alltag und nutzen Sie Ihre Arbeitszeit sinnvoll. Hierzu gibt es viele Hilfsmittel und Techniken, die Sie anwenden können. Sehen Sie sich beispielsweise das Pareto Prinzip an. Ein gutes Zeit- und Selbstmanagement lässt Sie anstehende Aufgaben effizienter erledigen und pünktlich Feierabend machen. Wenn das mal nicht ein guter Vorsatz für das neue Berufsjahr ist!


Als Arbeitgeber unterstützen

Natürlich hat vor allem auch der Arbeitgeber großen Einfluss auf die beruflichen Ziele und Vorsätze im neuen Jahr. Je nach Branche und Unternehmen gehören jährliche Schulungen und Unterweisungen zum Standard. So fordern und fördern Sie Ihre Mitarbeiter stetig. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter aber auch auf persönlicher Ebene bei der Umsetzung der beruflichen Ziele unterstützen möchten, dann eignen sich passende Werbeartikel hervorragend dafür.

Im Highflyers Online-Shop finden Sie passende Werbeartikel, mit denen Sie Ihre Mitarbeiter bei der Umsetzung der beruflichen Vorsätze unterstützen können!


Egal welche berufliche oder private Ziele Sie sich gesetzt haben, eines ist dabei besonders wichtig: seien Sie realistisch, ehrlich und motiviert! Es müssen Ihre eigenen Interessen und Vorsätze sein – sonst klappt’s mit der Umsetzung nicht.

PS: Beim Ziel, die besten Werbeartikel für das neue Jahr zu finden, ist Highflyers Werbeartikel immer die richtige Wahl! Entdecken Sie mehr als 100.000 Werbemittel in unserem Online-Shop www.highflyers.de!

Ihre Meinung zählt